Spielberichte
Spielbericht vom So, 26.03.23 (He-2)
Blitzstart bringt 2. Herren auf die Siegerstraße
Die verbleibenden Spiele der Landesligasaison 2022/2023 werden immer weniger und die Gelegenheiten den Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz zu verkürzen damit auch. Somit entschieden sich die Verantwortlichen der SG Sechtem mit Florian Meilands einen weiteren Stammspieler der ersten Mannschaft zur Verstärkung in die Landesligamannschaft abzustellen. Diese Option nutze das Team um Mannschaftskapitän Jack Lahr, zum zweiten Mal erfolgreich und ging mit einem 75:64 Erfolg über die 4. Mannschaft der Telekom Baskets vom Parkett.
Der Doppelspieltag der NBBL spielte den Torros in die Karten, denn die 4. Herren der Telekom Baskets besteht zu großen Teilen aus Spielern des NBBL Kaders. So mussten die Gäste von ihrer gewohnten Startaufstellung abweichen und sich zunächst finden. Dies nutzen die Hausherren aus und starteten furios in die Begegnung. Angeführt von den Montenarh Brüdern Jan und Nils, sowie Florian Meilands spielten die Toros schnell und attackierten konsequent den Bonner Korb. Diese machten zwar den Weg dahin dicht, mussten aber damit die Würfe von außen abgeben. Nicklas Dunsing nutze die ungewohnten Freiräume und versenkte den Ball aus der Distanz. Acht der ersten 16 Sechtemer Punkte gingen in den ersten fünf Spielminuten damit auf sein Konto, welche zu einer 16:5 Führung der Hausherren führte. In der Folge kamen die Gäste allerdings besser ins Spiel und konnten ihre Angriffe erfolgreich abschließen, nur der Wurf aus der Distanz wollte bei den Baskets nicht fallen. So ging es beim Stand von 25:12 in die erste Pause. Aus dieser kamen die Gäste nun besser heraus und begannen den Spielabschnitt mit einem 11:5 Lauf in den ersten fünf Spielminuten. Bei Sechtem schlichen sich viele unnötige Ballverluste ein, die weitere Punkte der Hausherren verhinderten. So verkürzten die Baskets bis zur 18. Spielminute auf 30:35. Erst mit einem kleinen „Endspurt“ kurz vor der Halbzeitpause schraubten die Toros die Führung beim 30:40 zur Halbzeit wieder in den zweistelligen Bereich.
Hohe Fehlerquote auf beiden Seiten bestimmte die zweite Halbzeit
Auch nach dem Seitenwechsel war es zunächst nichts für Liebhaber von spektakulären Abschlüssen. Beide Mannschaften taten sich schwer im Abschluss und mussten sich die meisten der Punkte an der Freiwurflinie verdienen. „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen.“ so könnte man den dritten Spielabschnitt beschreiben. Denn das Ergebnis von 16:13 für die den Gastgeber spricht eine deutliche Sprache. Beide Verteidigungsreihen bestimmten das Spielgeschehen und immer wenn sich die Toros absetzten antworteten die Baskets oder anderes herum. Aber die Partie war noch längst nicht entschieden, denn mit Beginn waren es plötzlich wieder die Baskets das Tempo der Partie bestimmten und so binnen drei Minuten durch einen 8:0 Lauf auf 51:56 verkürzten. Sechtem verpasste es in dieser Phase des Spieles den Deckel draufzumachen. Und so kam Hektik in die Partie die erneut zu einigen Ballverlusten führte. Erst eine Auszeit durch Sechtems Trainer Carsten Pohl brachte wieder Ordnung ins Angriffsspiel der Hausherren, die zwischen der 35 und 39 Spielminute keine Punkte der Bonner zuließen. Selbst erzielte das Team acht Zähler und baute die Führung wieder auf 70:58 aus. Die letzten Minuten einer spannenden und intensiven Partie wurden durch Freiwürfe geprägt, die zum 75:64 Endstand für die Toros führten. Mit dem Erfolg über den Tabellendritten konnte man die Abstiegsränge wieder verlassen, steht aber noch längst nicht am rettenden Ufer.
Fazit Carsten Pohl
Das intensive und erfolgreiche erste Viertel war die Grundlage für unseren Sieg. Bonn ist eines der Topteams in der Liga, wir sind sehr glücklich, heute unsere Chance genutzt zu haben. Auch wenn wir heute viel Fehler gemacht haben, waren die Punkte wichtig, damit wir mit einem Plus an Selbstvertrauen in die letzten drei Spiele der Saison gehen können.

Bilder von Jörg Mäß
Sponsoren der SGS
D+P office AG
Ihr Canon Business Center für die Region Köln/Bonn
Kaiser Industrie
 „Gemeinsam stark“. Seit 1985 etablierter Metallverarbeitungsbetrieb aus der Region.
Gütelhöfer
Wir geben seit über 120 Jahren alles für Ihre Mobilität
forthree.com
Unser Partner für unsere Fankollektion
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
F3 Fitness Club Bornheim
Partner der Toros; im SUTI Center, Schumacherstrasse 3-11, Bornheim
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 4326374          Datenschutz
 
Impressum Sitemap