News & Spielberichte
Spielbericht vom Sa, 21.09.19 (He-1)
Sechtem Toros vs. Barmer TV 74:69 (19:18 / 21:16 / 20:11 / 14:24)
Geschlossene Teamleistung und Leidenschaft bringen 1. Saison-Sieg
(Text: Johannes Pieck - Fotos: Joachim Klein - veröffentlicht am 21.09.2019, 23:25 Uhr)


Am 2. Spieltag der Saison 2019/20 in der 2. Regionalliga West kamen die Sechtem Toros gegen den Barmer TV nach einer intensiven Partie zu einem verdienten 74:69-Heimerfolg und verbuchten damit den 1. Sieg der Spielzeit 2019/20.
Kurz und knapp

Die Gastgeber, die zuvor mit den Einlaufkindern der eigenen U10-Mannschaften auf das Feld gekommen waren, taten sich zu Beginn gegen nur mit 8 Akteuren angetretene Wuppertaler schwer und kamen erst Mitte des Anfangsviertels besser in Schwung.

Eine deutliche Steigerung in den Abschnitten 2 und 3 bescherte den Bornheimer schließlich eine deutliche Führung, die zwischenzeitlich sogar auf 21 Punkte (60:39 / 28. Min.) angewachsen war. Obwohl die Gäste in den letzten 10 Minuten nochmals besser ins Geschehen fanden und die Toros, bei denen alle Spieler Einsatzzeit bekamen, einen Gang zurückschalteten, blieben die Punkte mit der lautstarken Unterstützung von den gut besuchten Zuschauerrängen im Vorgebirge.
Stimme von Spielertrainer Miguel Iglesias Fernandez

"Glückwunsch ans Team zum ersten Saisonsieg. Es war das erwartet schwere Spiel, aber wir haben heute wie in der Vorwoche mit Herz und Intensität gespielt und damit genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten. Gerade für unsere jungen Leute mit wenig Regionalligaerfahrung ist es wichtig in der Defense einen guten Job zu machen, weil es dann erfahrungsgemäß auch im Angriffsspiel besser läuft.

Mir war wichtig, dass bei der zwischenzeitlich hohen Führung auch die Spieler von der Bank Spielzeit bekommen und wir geschlossen als Team zusammenarbeiten. Das ist uns gelungen, zumal alle vorbildliche Einsatzbereitschaft gezeigt haben. Danke auch an die Zuschauer, die uns super unterstützt haben und uns das Gefühl geben, dass sie hinter uns stehen, wenn wir mit Leidenschaft spielen. Man darf den heutigen Sieg nicht überbewerten, zumal uns natürlich noch zu viele Ballverluste und ausgelassene Wurfchancen unterlaufen sind. Dennoch sollten uns die ersten Punkte Mut für die nun anstehenden, schweren Derbys bei den ErftBaskets Bad Münstereifel sowie gegen die Zweite Mannschaft der Telekom Baskets Bonn geben."


Statistik

Olivier Summer (11 Punkte), Christoph Molitor (11/3 Dreier), Sebastian Pritz (2), Henning Bromberg (10/2), Joel Lukeba (2), Magnus Arens (7), Hagen Frankenberger (14/4), Jan Montenarh, Niklas Weise (13), Jack Lahr, Jonas Hochmuth (2), Miguel Iglesias Fernandez (2)

Freiwurfquote: 50 % (5 von 10)
Spielverlauf

Mit einer Starting Five bestehend aus Olivier Summer, Henning Bromberg, Christoph Molitor, Niklas Weise sowie Miguel Iglesias Fernandez starteten die Toros in die Partie. Den gewonnenen Hochball nutzten die Bornheimer schon bald durch den luxemburgischen Neuzugang Olivier Summer zur Führung, der mit einem Mitteldistanzwurf die ersten Punkte des Abends erzielte. Die Gäste aus dem Bergischen Land hielten jedoch dagegen und zogen bis zur 5. Spielminute ihrerseits mit 8:15 in Front, obwohl Henning Bromberg bis zu diesem Zeitpunkt bereits zwei erfolgreiche Dreipunktwürfe gelungen waren. Die Hausherren verstanden es jedoch, sich in der Folge sukzessive zu steigern und lagen nach Korberfolgen von Magnus Arens, der auch beim Rebound zu überzeugen wusste, Sebastian Pritz sowie einem Distanztreffer von Hagen Frankenberger zum Ende der 1. Spielperiode mit 19:18 wieder vorne.


Obwohl Sechtem auch zu Beginn des zweiten Abschnitts kontinuierlich scorte, agierten beide Konkurrenten zunächst auf Augenhöhe. Erst Hagen Frankenberger mit einem weiteren Treffer von jenseits der Dreipunktlinie sowie Niklas Weise per Dunking brachten die Vorgebirgler erstmals etwas deutlicher in Vorteil. Der BTV, bei dem wie gewohnt Daniel Walter einen Großteil des offensiven Outputs beisteuerte, blieb jedoch in Schlagdistanz. So war es schließlich Christoph Molitor vorbehalten, mit zwei aufeinanderfolgenden Treffern von Down Town den Grundstein für die 40:34-Halbzeitführung der Toros zu legen.

Den besseren Beginn nach dem Seitenwechsel verbuchten ebenso die Gastgeber, die mit einem 8:0-Lauf zurück aufs Feld kamen und bereits nach 22 Minuten mit 48:34 führten. Nun lag das Momentum klar auf Seiten der Toros, die an beiden Enden des Feldes dominierten und nur rund 300 Sekunden später vermeintlich vorentscheidend auf 60:39 enteilt waren. Barmen, das in Person von Cem Karal ebenfalls einen Spielertrainer aufbot, zeigte aber Moral und betrieb in den letzten beiden Minuten bis zum Viertelende mit einem 6:0-Run Schadensbegrenzung.

So führten die Toros zu Beginn des Schlussviertels mit 60:45 und agierten angesichts des deutlichen Spielstandes weiter mit einer 12er-Rotation. Der geschlossenen Mannschaftsleistung sollte dies zunächst auch keinen Abbruch tun, da die Führung bis gut 5 Minuten vor der Schlusssirene beständig zweistellig blieb. Spätestens als Niklas Weise bei einem krachenden Dunk den Ball zum 66:55 durch die gegnerische Reuse stopfte, schienen die Bornheimer endgültig auf die Siegerstraße zu sein. Allerdings war es dann ausgerechnet der Ex-Sechtemer Christian Neitzel, der den Wuppertalern mit 2 Dreiern neue Hoffnung einflößte und die Angelegenheit nochmals spannend machte (74:63 / 38.Min.) Aber auch ein beherzter Schlussspurt des BTV, der die letzten 7 Zähler der Begegnung für sich verbuchte, vermochte nicht mehr das Blatt zu wenden, so dass es letztlich einen hart erkämpften, aber verdienten 74:69-Erfolg der Sechtem Toros über den Barmer TV zu vermelden gab.


Der Tabellenstand

Nach dem heutigem Heimsieg nimmt die SG Sechtem im Klassement der 2. Regionalliga West, das nach nur zwei Spieltagen naturgemäß noch geringe Aussagekraft hat, punktgleich mit dem Tabellenzweiten den 10. Rang ein. Während der Barmer TV damit das einzige sieglose Team ist, grüßt die DJK Adler Frintrop als einzige noch verlustpunktfreie Mannshaft als Tabellenführer.


Blick voraus

Am kommenden Samstag, den 28.09.2019, 19:30 Uhr steht für die Toros das Lokalderby bei der DJK ErftBaskets Bad Münstereifel auf dem Programm. Die Partie wird in der Sporthalle des St.-Angela-Gymnasium, Sittardweg 8, 53902 Bad Münstereifel ausgetragen. Die Kurstädter gewannen am Nachmittag deutlich mit 67:89 bei der Zweiten Mannschaft der ART Giants Düsseldorf.


Ergebnisse der restlichen Spiele

2. Regionalliga West-1
Sponsoren der SGS
e-regio
Mehr Energie für Neues
Baumann
FÜRS SCHWERSTE GUT: Ein Blick auf unsere Website lohnt sich!
 Sparda-Bank West eG
KSK-Köln
Die sichere Bank für Ihre Geldanlage
SAAM GmbH
Sanitär und Heizungstechnik
MH
MARKUS HABETS - Steuerberater
Sport- und Freizeitoase
Partner der 1. Herren; Bornheim, Widdiger Weg 5
Metzgerei Breuer
... und was isst DU ???
Einkaufen bei Amazon.de
Einkaufen nur für SG-Sechtem bei Amazon.de
Physiozentrum Bonn
Praxis für Physiotherapie und Massage
K1X
K1X - Hardwood
BiG
Basketball in Germany
Besucher (seit 8.2.14): 2777047          Datenschutz
 
Impressum Sitemap